Daniel Gallant erzählt von den emotionalen Folgen einer instabilen und durch Gewalt geprägten Kindheit und seinem späteren Abtauchen in gewalttätige rechtsextreme Gruppierungen.
Daniel ist ein registrierter Sozialarbeiter, Forscher, Autor und Direktor von Exit Canada. Er kam im nördlichen Alberta auf die Welt und lebte in drei verschiedenen Provinzen Kanadas, bevor er British Columbia zu seinem Hauptwohnsitzseiner Heimat machte erklärte. Daniel tritt engagiert sich für Themen wie Kinderfürsorge, den Kampf gegen gewalttätigen Extremismus und systematischen Rassismus ein. Mit Exit Canada unternimmt Daniel EingriffeInterventionen in das Leben mit neuern Mitglieder Rekruten von gewalttätigen extremistischen Gruppen und unterstützt andere dabei, solche die Gruppen zu verlassen. Außerdem hilft Daniel jungen Menschen, welche negativ von gewalttätigemn Extremismus und anderen sozialen Problemen betroffen sind, durch die ehrliche und verwundbare Auseinandersetzung mit seinen eigenen Erfahrungen zu erkennen dabei zu erkennen, dass Gewalt keine Lösung für die eignene Probleme ist und dass es auch ein Leben nach dem Hass gibt. Er teilt seine Erfahrungen mit den Jugendlichen in aller Ehrlichkeit und Verletzlichkeit, um ihnen zu demonstrieren, dass Gewalt keine persönlichen Probleme löst. Wenn du mit Daniel in Kontakt treten möchtest, erreichst du ihn hier.