In nationalistischen Kreisen wird immer wieder die Forderung nach Austritt aus der Nato und der EU erhoben. Wer so eine „Schrebergarten-Politik“ betreibt, handelt gegen die Interessen des eigenen Landes.

Schon in den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts sagte Franz Josef Strauß, wer ein „Europa der Vaterländer haben möchte, wird am Ende Vaterländer ohne Europa haben.“ Es würde dann lediglich egoistische Nationalstaaten geben, die sich leidlich bemühen würden, ihre Beziehungen einigermaßen zu regeln, um sich am Ende dann doch wieder zu zerstreiten.

Heute beträgt der Anteil Europas an der Weltbevölkerung sieben Prozent. Ende des Jahrhunderts, so die Annahmen, werden es nur noch lediglich drei Prozent sein. Wer in dieser Situation weltpolitische Herausforderungen wie die weltweiten Wanderungsbewegungen, den Klimawandel, das Welt-Ernährungsproblem, den internationalen Terrorismus, das Vorherrschaftsstreben Russlands und des Islamismus, der Abwendung der USA von Europa und dem Aufstieg Chinas, Indiens und ganz Asiens auf der Basis von europäischen Nationalstaaten bewältigen möchte, hat nichts verstanden. Europas Nationalstaaten können nicht von Fall von Fall zusammenarbeiten, sondern müssen eine gemeinsame Stimme sein. Nationalisten setzen hingegen auf Isolation und schwächen damit das eigene Land und seine Handlungsfähigkeit.

Kamer[ad] – Thesen als Denkanstoß zu rechtsradikaler Argumentation

Als ehemalige Extremisten waren Radikalisierung und Rekrutierung unser vorrangig missionarisches Ziel. Ethnische, politische und moralische Negativerzählungen mit apokalyptischer Begleitmusik waren dabei die Grundlagen zur Festigung einer scheinbar alternativlosen Ideologie des
völkischen Nationalismus. Alle diese Argumentationen sind jedoch ohne weltanschaulich-ideologische Denkschablonen einfach zu widerlegen. In 18
Thesen möchten wir nach außen hin für einen sorgsameren Umgang mit rechtsextremen Argumentationen sensibilisieren sowie auch in die Szene
hinein den notwendigen Anstoß zum Hinterfragen von radikalen und extremistischen Werten und Normen geben.